<

Der Weiße Fleck

>

Buchgestaltung
für Ivanka Penjak

Wie haben Opfer und Täter der Stasi empfunden und wie wirkt es nach? Ivanka Penjak suchte mit der Kamera nach persönlichen Antworten. Porträts, die die Menschen in ihrer heutigen, alltäglichen Umgebung zeigen. Eigene Aufnahmen, die eine künstlerische Verarbeitung der Vergangenheit darstellen. Stasi-Dokumente, die diese Vergangenheit illustrieren.
In Gesprächen umkreist die Fotografin die Beweggründe der Täter und die Gefühle der Opfer und zeigt damit auf, wie eng politische Ideologie mit dem Verständnis von individueller Freiheit zusammenhängt.

Dramaturgisch wurde das Buch in zwei Teile geteilt: einen umfangreichen Bildteil, der die Gegenwart abbildet und einen Interviewteil, der seinen Fokus auf die Vergangenheit richtet.
Die Bildunterschriften und Zitate auf den Bildseiten wurden in schmale Spalten gesetzt, sodass die Fotos den größtmöglichen Raum bekommen. Es entsteht ein Wechsel zwischen Bild, Weißraum und Text.
Im Interviewteil wechseln sich deutsche mit englischen Textspalten ab. Der Fließtext wird durch eingestreutes Archivmaterial, wie Passbilder, Fotos oder Auszüge aus Stasi-Akten, ergänzt.

Feste Buchdecke, bezogen mit Peyer Surbalin Seda, Blindprägung auf dem Titel, Fadenheftung, weiße Kapitale, 2 Papiersorten
In deutscher und englischer Sprache.

ISBN: 978-3-945398-96-8

Der Weiße Fleck
Der Weiße Fleck
Der Weiße Fleck
Der Weiße Fleck
Der Weiße Fleck
Der Weiße Fleck
Der Weiße Fleck
Der Weiße Fleck
Der Weiße Fleck
Der Weiße Fleck
Der Weiße Fleck
Der Weiße Fleck
Der Weiße Fleck
Der Weiße Fleck
Der Weiße Fleck
Der Weiße Fleck
Leistungen

Beratung
Buchgestaltung, Editorial Design, Konzeption
Strukturierung von Inhalten
Visuelle Gestaltung — Rastersystem, Bildkonzept, Layout, Titelgrafik, Typografie, Satz
Projektmanagement
Umsetzung — Herstellung, Ausstattung